Greek Genesis 2012

Es will etwas geboren werden... 

 

ich lasse mich fallen, tauche tief hinein,  arbeite Tag und Nacht. Wenn ich nicht pinsle (kreiere), dann arbeitet mein Geist weiter und lässt das Band der Leidenschaft aufrecht bestehen. Ich verschmelze mit der Materie und erlebe ein Hochgefühl des allumfassenden Seins.

 

Tu einfach, mach einfach weiter, tu einfach weiter - irgendwann wirst du wissen warum.

 

Ich folge meinem inneren Impuls, bis zur SCHÖPFUNG.

 

Durch das totale Einlassen erlebe ich einen unglaublichen Einblick und Tiefblick in eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten. Ich spüre richtig die Anbindung und Verbindung meines irdischen Daseins an das Unendliche, an das Göttliche in mir.

 

... das war Griechenland 2012 ...